Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6



Informationen

Bezirkskonferenz

Dienstag, 6. Februar, 19.00 Uhr Immanuelkirche Reichenbach

Die Bezirkskonferenz tagt öffentlich. Jeder kann sich über die Arbeit unseres Vorstandes und der Gremien informieren. Sie sind herzlich eingeladen, als Gast der Versammlung beizuwohnen.

Berichte der Gremien und Kreise werden ausgewertet, Probleme diskutiert und Beschlüsse gefasst.
Abstimmen dürfen natürlich nur gewählte BK-Mitglieder.


Gottesdienst in Hof

Am Sonntag, dem 25. Februar sind wir wieder einmal eingeladen zu unseren Geschwistern in Hof.

Der Gottesdienst in der Pauluskapelle beginnt 10.00 Uhr.

Website der Hofer Gemeinde

Gerne können auch wieder Fahrgemeinschaften gebildet werden. Bitte meldet Euch, wenn Ihr eine Mitfahrgelegenheit sucht oder eine solche in eurem Fahrzeug anbieten könnt. Die Ansprechpartner stehen unter "Fahrdienst".

Türkollekte

Damit wir auch weiter notwendige Reparaturen durchführen und Verpflichtungen nachkommen können, erbitten wir jeweils am 2. Sonntag im Monat eine Türkollekte. Wir danken allen Spendern für diesen wichtigen Beitrag.

Fahrdienst

Ansprechpartner für Reichenbach
Dieter Kießling, Tel. 03765 63515

Ansprechpartner für Mylau
Wolfgang Hendel, Tel. 03765 305818

Klausurtagung des Vorstands

Zu einer Klausurtagung trafen sich die Mitglieder unseres Kirchenvorstands vom 3. bis 5. November in Grünheide. Viele Details zur neuen Gottesdienstordnung wurden besprochen und Ideen gesammelt.

Das Ergebnis dieses Gedankenaustausches wird in den kommenden Gottesdiensten sichtbar.

Renovierung Altarraum Mylau

In unserer Kirche in Mylau ist die Sanierung des Altarraumes abgeschlossen. Die Maßnahmen waren zum Erhalt unserer Kirche erforderlich und wurden durch die Geschwister in Mylau eigenverantwortlich durchgeführt. Herzlichen Dank für alle Unterstützung. Wer mit einer Spende einen Beitrag für die Übernahme der Kosten leisten möchte, ist herzlich eingeladen das zu tun.

Vielen Dank an die Mylauer Geschwister und auch an alle anderen, die mithelfen, unsere Gebäude und Liegenschaften zu erhalten.